Historisches Rathaus Pfungstadt

Rathaus Pfungstadt

Rathaus Pfungstadt

In den Jahren 1614 bis 1618 wurde das Rathaus an einer verkehrswichtigen und bedeutenden Stelle erbaut. Hier macht die Modau den Bogen nach Süden, das Unter- trifft auf das Oberdorf und die von der Bergstraße kommende Handelsstraße geht weiter in die Richtungen nach Mainz, Frankfurt und Worms. Das Gebäude selbst wurde auf zwei Tonnengewölben direkt über der Modau erbaut, wobei einige Pfeiler direkt im Wasser standen und an einem dieser Pfeiler befand sich der Pranger.

Nicht im, sondern vor dem Rathaus tagte das Zentgericht: „auf dem plane bei dem born“; dies bedeutet: auf dem Platz (plane) bei der Quelle (born). Zusammen mit der evangelischen Kirche bildet das Rathaus eine religiöse und politische Achse und gehörte somit zum Mittelpunkt des Dorfes.

Bis 1922 stand vor dem Rathaus eine große Linde, die ungefähr 100 Jahre alt gewesen sein musste und seit 1912 unter Naturschutz stand. Durch einen Gewittersturm am 1. März 1922 stürzte der Baum um. Jahrzehntelang wurde kein neuer gepflanzt, erst bei einer Umgestaltung des Rathausvorplatzes in den 1990er Jahren wurde wieder eine Linde angepflanzt.

Schauen Sie sich auch unsere kostenlose Broschüre mit mehr weiteren Informationen über das Rathaus in Pfungstadt an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s