Borngaßschule

museum_buecherei

Die erste Schule in Pfungstadt gab es bereits um 1560 und wurde von der evangelischen Kirche unterhalten. Über die Jahrhunderte hinweg wurde die Anzahl der einzelnen Klassen immer weiter ausgebaut. Der Bevölkerungsanstieg durch die Entwicklung der Pfungstädter Industriezweige und den damit verbundenen Zuzug von Arbeitskräften sowie einer hohen Geburtenrate im beginnenden 19. Jahrhundert machte die Einrichtung einer weiteren Schule notwendig. Die Gemeinde Pfungstadt ließ 1837/38 in der Borngasse die Schule erbauen, die nach der Straße benannt wurde – die „Borngaßschule“. Lange Zeit diente sie jedoch nicht mehr dem eigentlichen Zweck. Ende der 1920er Jahre demonstrierten viele Einwohner vor dem Gebäude, in dem sich eine Nebenstelle des Darmstädter Arbeitsamtes befand und welche geschlossen werden sollte. Die Schließung konnte jedoch vom Gemeinderat abgewendet werden. Am 1. Juli 1954 zog in die eigens dafür umgebauten Räume das Postamt ein. Zum Hessentag 1973 wurde im Ober- und Dachgeschoss das Heimatmuseum (heute Stadtmuseum) eingerichtet, im Untergeschoss zog die Städtische Bücherei ein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s